PRECRASHING?! #Pro Riding #KTM 1290 Super Adventure S

Aktualisiert: 26. Juli

GEHÖRT DAS INKAUF NEHMEN EINES CRASHS ZUM MOTORRADFAHREN DAZU? NICHT GANZ EINFACH ZU BEANTWORTEN! ICH HAB MAL NACHGEFRAGT UND DAS KAM DABEI RAUS!


Crashen… also mitm Moped abliegen… gehört crashen zum Motorradfahren dazu oder nicht? Ich bin mir sicher, damit hast Du dich noch nie beschäftigt… Ich hab im Motorrad-Stammtisch nachgefragt und bei den Pros, Vloggern, die man als Pros bezeichnen kann, unter anderem bei Matthias Meindl. Guter Coach und guter Fahrer, der weiss das bestimmt. Das und wie man mit dem Crashen umgeht, gleich hier weiterlesen.

MEINUNGEN VOM MOTORRAD-STAMMTISCH

Also gleich nachdem ich die Frage gestellt hab, Crashen gehört das dazu oder nicht kam sofort die Antwort: Nein, ich fahre doch nicht um einen Unfall zu haben… hm, ich auch nicht. Ich dann: „Ok, ist es ok von vorneherein damit zu rechnen, dass ich mal auf der Nase liege? Antwort: „Natürlich nicht!“ Dann eben so: „Wozu dann Kluft und Helm, Protektoren, Airbags und so Zeugs.“ Antwort: „Des is damit nix passiert, wenns doch mal passiert!“ Ich: „Jaaaa dann gehört Crashen ja doch dazu?“ Das ging dann so weiter, hin und her Frau Preiselbeer zuletzt hat da Motorrad-Stammtischler gemeint: „Ich versuche Stürze zu vermeiden!“ Ich wieder: „Ja dann gehören Stürze oder Crashs mitm Bike ja doch dazu?!“ Da war das Thema durch… und ich nicht zufrieden!

FRAG DIE PROS:

Ich frag die Pros dachte ich mir, da Meindl wird's mir scho sagen können. Er fand das Thema sehr interessant, meinte, dass er nen Beitrag über Unfälle bringt und das ich da dann meine Antwort finden kann. Naja er selbst hat sich zu dem Thema nicht geäußert, seine Leser, Semi Pro Rider oder Pro Rider meinten aber dass es dazu gehört, das Crashen zum Motorradfahren. Wenn du ans Limit gehst, musst du mit nem Sturz rechnen! Das sei so auf der Rennstrecke, alsauch im wahren Leben auf der Landstrasse. Wennste dich gscheit schützt, dann iss ned so schlimm! Ok… Damit kann ich was anfangen!

FAZIT: CRASHEN GEHÖRT DAZU!

Also, ich hatte sehr viele Crashs, einen auf der Rennstrecke, nen Frontalcrash auf der Strasse und nochn paar Hinfaller, weil man mich übersehen hatte über den Haufen gefahren hat oder die Fahrwerkstechnik nicht mehr zeitgemäß war. Oder weil ich nur ausgerutscht bin. Hätte man mir früher gesagt, dass Crashen dazu gehört, dann hätte ich mir den einen Aufenthalt im Krankenhaus und ne Menge Arztbesuche sparen können. Ich hätte bestimmt nicht weniger Crashs gehabt, ich wäre aber besser geschützt gewesen! Weil Crashen gehört ja dazu…


Die Stammtischler haben auch nicht unrecht, hab ich im Kiesbett in Most festgestellt. Weil stürzen, muss man sich erstmal leisten können, finanziell und auch gesundheitlich! Deshalb wäre es auch gut einen Sturz zu vermeiden.

MANCHMAL MUSS MAN LANGSAMER WERDEN UM SCHNELLER ZU SEIN

Ich halte für mich fest, geh ich ans Limit ist ein Sturz mit hoher Wahrscheinlichkeit vorprogrammiert, sowohl auf der Rennstrecke, alsauch auf der Strasse! Das ist OK! Kann ich mir einen Sturz gesundheitlich und auch finanziell leisten, dann kann ich locker das Limit austesten. Und in jedem Fall macht es Sinn einen Sturz zu vermeiden! Für mich eine gute Kombi und ein Grund zum Nachdenken. Ich schaffe mir Szenarien, die mir auch im Stress die Möglichkeit geben im wahrsten Sinne des Wortes den Fall der Fälle im Griff zu haben, noch bevor er passiert ist! PRECRASHING ist das Zauberwort.


PRECRASHING SO GEHTS:

Ein cooler Begriff, precrashing, im Prinzip ist die „Crashvorbeugung“ gemeint. Was man tun kann, um einen Crash zu verhindern oder auf einen Crash vorbereitet zu sein, das ist gemeint.


So bereite ich mich auf Touren und die Rennstrecke vor:

  • Ne ordentliche Kluft mit der besten Schutzausstattung

  • N ordentliches Bike ohne Mängel

  • Ne gute Versicherung mit Rücktransport für Mann und Bike

  • Eine Notfallkarte im Geldbeutel auf der die Erreichbarkeit meiner Angehörigen, die Krankenversicherungsnummer fürs Ausland und die Erreichbarkeit meines Versicherungsmenschen draufgeschrieben steht.

  • Infos und Erreichbarkeiten der Polizei, meiner Versicherung und Abschleppunternehmer im Ausland

  • Zuletzt n sauberer sportlicher Fahrstil und ne gute Truppe, die mir im Notfall hilft.

So vorbereitet kann ich mich jeder motorradsportlichen Herausforderung stellen und Crashes verhindern! Und leg ich mich dann doch mal lang, ist in jedem Fall alles geregelt.

87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen